Wander- und Bergtouren

Osterseen

Die Osterseen Art: Wandertour Region: Deutschland / Bayern / Fünfseenland Karte: WK 0180 Fünfseenland-Landkreis Starnberg (Planquadrat: C/8-9) Schwierigkeitsgrad: leicht Charakter: Die Streckenlänge beträgt ca. 12,5 km und führt uns entlang mehrerer Naturschutzgebiete. Ausgangsort: Iffeldorf, 603 m Ausgangspunkt: Von Norden und Süden über die Autobahn 95 zugleich auch Europastraße E533 bis Autobahnausfahrt Penzberg-Iffeldorf und über Untereurach nach Iffeldorf. Parkmöglichkeit: Parkplätze in Iffeldorf Gehzeit: 3,5 h Höhenunterschied: 40 m Auskunft: Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land , Tel. +498151/90600 Einkehrmöglichkeiten: Nur in Iffeldorf und das Fohnsee-Stüberl.

Höllentalangerhütte

zur Höllentalangerhütte, 1379 m Hüttenwirt: Richard Prommer Postfach 1650 82456 Garmisch-Partenkirchen Kontakt: Tel: 08821/8811 Öffnung: 9. Mai (falls Partnachklamm schon offen) -6. Oktober 2002 (falls Wasservorrat noch nicht erschöpft) Ausstattung: 65 Lager / 12 Notlager 220 V Anschluss Kein Winterraum! - Das Höllental ist im Winter absolut unzugänglich! Die Wege sind unbegehbar beziehungsweise lebensbedrohlich lawinengefährlich. Zudem ist auch noch der Schutzwald nicht mehr intakt! Anreise: Bahn: Hammersbach Bus: Garmisch-Hammersbach (Buslinie z. Eibsee) Zugänge: Hammersbach (770 m) - Höllentalklamm: 2 h Kreuzeck (1652 m) - Hupfleitenjoch (1754) Osterfelder: 2 h Hammersbach (770 m) - Stangensteig: 2,5 h Übergänge: Münchner Haus: 5 - 6 h Klettersteig (Ausrüstung!) Riffelscharte (2161 m) - Eibsee: 4 h Klettersteig (Ausrüstung!) Kreuzeckhaus: 2,5 h Besteigungen: Großer Waxenstein (2277 m): 2 - 3 h nicht versicherte Klettertour Alpspitze (2620 m): 3,5 - 4,5 h Klettersteig (Ausrüstung!) Zugspitze (2962 m): 5 - 6 h Klettersteig (Ausrüstung!)

Tagestouren Wegbeschreibungen und Bilder

Wochenendtouren zum SolsteinhausDie Wanderungen, Bergtouren oder Klettersteige die hier dargestellt sind, befinden sich haupsächlich in den Bayrischen Alpen. Darüber hinaus sind auch einige Touren enthalten, die wir während unserer Urlaubszeit »bezwungen« haben. Dazu zählen die Caldera de Taburiente - auf La Palma (2003) - oder auch der Brocken im Harz den wir mehrmals und inzwischen auf allen gänigen Wegen erklommen haben.

Südtirol Ein sehr schönes Gebiet ist auch der oberhalb von Bozen gelegene Ritten / Renon. Hier können wir den Gasthof in Lengstein als absolut super empfehlen. Es lassen sich von dortaus ohne Anfahrt viele Wanderungen beginnen, dazu ist das Gebiet nicht so überlaufen wie die »gegenüberliegende« Seitezum Solsteinhaus

Tagestouren Wochenendwanderungen, wie die um den Großen Ostersee oder auch Zweitagestouren wie den Freiunger Höhenweg mit Übernachtung im Solsteinhaus, oder die Meilerhütte sind hier aufgeführt. Vom Schwierigkeitsgrad sind alle Touren in den Anforderungen als leicht bis mittel einzustufen. Einzig letztgenannte zwei Klettersteige bzw. Bergtouren erfordern gute Kondition und u.U. Trittsicherheit.Zu den Touren gehört eine gute Vorbereitung. So ist es sinnvoll bei einer auf dem Weg liegenden Hütte telefonisch nach dem Wetter und ggf. auch nach den Übernachtungsmöglichkeiten zu fragen. Die richtige Ausrüstung natürlich mit inbegriffen. Solltet Ihr Fragen dazu haben so schickt uns bitte eine Mail. Über einen Eintrag in das Gästebuch würden wir uns freuen.

Brocken

Brocken (über Goetheweg), 1142 m Brocken(Harz) im Internet Art: Wandertour Ort: Deutschland / Niedersachsen / Harz / Niedersachsen Karte: WK 798 Westharz ( Planquadrat: C-D/4 ) Schwierigkeitsgrad: leicht Charakter: Bequeme Wanderung mit Aussichtsstellen, teils unangenehmer Kolonnenweg. Ausgangsort: Bad Harzburg Ausgangspunkt: Bushaltestelle und Großparkplatz in Torfhaus. Anfahrt B 4 Bad Harzburg zum Brocken

Aufstieg Die Aufstiegsroute, die der 28-jährige Goethe am 10. Dezember 1777 bei Schneelage zusammen mit dem Torfhausförster nahm, bildet den meistbenutzten Weg zum höchsten Harzgipfel von Westen aus. Es handelt sich um eine fast durchgehend bequeme Wald- und Aussichtsroute in den Nationalparks Harz und Hochharz, nur die nassen Stellen im Goethemoor sind mit Planken ausgelegt. Am Nationalparkdenkmal am Großparkplatz in Torfhaus (Informationsstelle Nationalparkhaus Altenau-Torfhaus) fällt der Blick über Skiwiesen und das junge Radautal sowie über den tiefen Einschnitt des Eckertals hinweg zum Brocken, fast die gesamte Aufstiegsroute ist in Sicht. Vom Nationalparkdenkmal gehen wir über den Parkplatz zu den Bushaltestellen und folgen dort links hinab der Beschilderung folgen.

Tegernsee Höhenwanderweg

Tegernseer Höhenweg Art: Wandertour Region: Deutschland / Bayern / Bayerische Voralpen / Bayern Karte: WK 8 Tegernsee - Schliersee - Wendelstein (Planquadrat: C-D/2) Schwierigkeitsgrad: leicht Charakter: Gemütlicher Spaziergang über dem Ostufer des Tegernsees, überwiegend befestigte Wege. Überall Abstieg zum See möglich Ausgangsort: Gmund Ausgangspunkt: Gmund am Tegernsee, 740 m, Ferienort am Abfluss des Tegernsees. Anfahrt von München via Miesbach (an Wochenenden oft Staus!) - oder mit der Bahn. Bahn/Bus: Gmund erreicht man vom Münchner Hbf bequem mit der Bahn; Busverbindungen mit den umliegenden Ortschaften. us!) – oder mit der Bahn. Gehzeit: 2 h bis Rottach-Egern Höchster Punkt: 900 m Auskunft: Tourismusverband Tegernsee Einkehrmöglichkeiten: In Gmund, Tegernsee sowie Rottach-Egern.

Fockenstein Bayrisches Voralpenland

zum Fockenstein, 1564 m Ort: Deutschland / Bayern / Bayerische Voralpen Karte: WK 8 Tegernsee-Schliersee-Wendelstein ( Planquadrat: B,C/2 ) Schwierigkeitsgrad: mittel Charakter: Gipfelwanderung mit steilem Auftakt und leicht felsigem Finale. Nach Regen ist der Anstieg über den Ostgrat unangenehm rutschig. Ausgangsort: Gasthof am Sonnenbichl, 830m Zufahrt von Bad Wiessee, 749m, über den Ortsteil Abwinkl. Großer Parkplatz Anfahrt: Von Süden über den Achenpaß nach Rottach-Egern und von Norden über Bad Tölz oder Miesbach nach Gmund am Tegernsee und weiter nach Bad Wiessee. Parkmöglichkeiten: Gasthof am Sonnenbichl Gehzeit: Aufstieg 3 Stunden Abstieg 2 Stunden gesamt 5 Stunden Höhenunterschied: 734m Höchster Punkt: 1.564 m Einkehrmöglichkeiten: Aueralm, Januar bis November geöffnet, Mo Ruhetag, ab Kirchweih auch Di Gasthaus am Sonnenbichl, ganzjährig geöffnet.

Kampenwand

zur Kampenwand, 1669 m Art: Bergtour Ort: Deutschland / Bayern / Chiemgauer Alpen Schwierigkeitsgrad: mittel Charakter: Gute Wanderpfade und Wirtschaftswege; Gipfelanstieg wird nur für Geübte empfohlen. Ausgangsort: Mühlau bei Schleching, 564m Anfahrt: Von Kössen über die Bundesstrasse 176 nach Schleching und Mühlau; Von Norden, Autobahnabfahrt Übersee oder Grabenstett nach Marquartstein, Schleching und Mühlau. Parkmöglichkeiten: Mühlau bei Schleching Gehzeit: 3 Stunden bis zum Kampenwandhaus, Abstecher zum Ostgipfel hin und zurück 1 h.

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok