Frankreich 2006 Vogesen

Montag 10.Juli 2006 Heute geht es dann aber schon 7.00 Uhr raus. Wir gratulieren Olaf zum Geburtstag frühstücken und fahren noch zum REAL ein wenig einkaufen. Gegen 11.00 Uhr kommen wir dann in Straßbourg an. Wir parken bei Petit France und unternehmen einen StadtbuColmarmmel. Ein wunderschönes Stadtviertel mit Fachwerkbauten und Kanälen. Wir besichtigen das beeindruckende Münster und genehmigen uns in einem Cafe davor eine Erfrischung, denn es ist recht warm. Dann geht es zurück durch die Altstadt und gegen 14.00 Uhr fahren wir weiter nach Colmar. Hier ist alles etwas kleiner und noch gemütlicher. Inzwischen ist es auch richtig heiß, obwohl das Wochenende in Stuttgart noch etwas verregnet war. Wir essen typischen Flammkuchen, lecker, bummeln noch durch die Stadt und fliegen bei InterSport ein. Dort gibt es ein Sommerkleid für mich und Socken für Micha im Schlußverkauf. Zeit für die Weiterfahrt. Es geht über Munster in den Parc National des Ballons. Dort finden wir einen Campingplatz am See in Xonrupt-Longmer. Der Stellplatz kostet 12.40 Euro auf »Les Jonquelles« ** und wir nehmen ein erfrischendes Bad im kühlen See. Noch ein kurzer Spaziergang aber dann ab ins Zelt und schlafen. 

 

Dienstag 11.Juli 2006 Gegen 8.00 Uhr krabbeln wir aus dem Zelt. Wir frühstücken, lesen, duschen und packen dann zusammen. Und auf geht es über Geradmer-Remiremont auf der Suche nach römischen Bädern in Plombiers-les Bains und Bains-Le Bains. Wir sind nur mäßig erfolgreich. Bei Bulgneville geht es auf die Autobahn A31 bis Langres Sud, über Auberive, Germains, Chatillion-sur-Seine nach Montbard und zur Abtei von Fontenay. Die schöne Anlage besichtigen wir von ca. 15.00 bis 16.00 Uhr. Besonders gefielen uns der Kreuzgang und der Garten. Dann kaufen wir in Montbard ein. Wir fahren weiter über Semur-en-Auxoisund Saulieu zum Lac des Settons. Dieser liegt im Parc Naturel Regional du Morvan. Der »Camping Midi« *** liegt auch heute am See. Wir baden und es ist diesmal etwas wärmer. Wir Grillen auf unserem Einmalgrill und wieder geht ein Tag zuende.

Col de la SchluchtMittwoch 12.Juli 2006 Am Morgen springt Micha kurz in den See. Dann wieder Frühstück, lesen, duschen, packen und weiter durch den Parc. Es geht vorbei an Wald, Feldern und durch pittoreske Dörfer. Wir fahren durch Lormes und sehen bald ein Schild das zum Schloß Bazoches zeigt. Schauen wir doch mal hin. Der Eintritt beträgt 6.50 Euro pro Person. Wir bekommen eine deutsche Beschreibung und können individuell das Schloß besichtigen. Es stehen erstaunlich viele Möbel hier und unser erstes Schloß gefällt uns recht gut bloß beim Garten wurde noch gespart. Unser nächstes Ziel heißt Vezelay und die Basilique de Ste-Madelaine, ein mittelalterlicher Pilgerort. Es geht den Berg hinauf an Geschäften und Restaurants vorbei in Häusern aus der Vergangenheit. Die Basilka ist sehr beindruckend und es wird gerade eine Messe abgehalten. Auf dem Rückweg essen wir in einer alten Abtei nun ein Restaurant Marmeladenbrot und trinken Kaffee bzw. köstlichen Cider. Über Gien fahren wie weiter nach Sully-sur-Loire. Das Schloß was eindrucksvoll über die Loire ragt wir aufwendig restauriert. Über eine Brücke gelangen wir in einen Raum der über die Arbeiten informiert. Es soll hier noch bis September 2007 gebaut werden und das Projekt kostet 4 Mio. Euro. Ein junger Mann läßt uns noch in den schon fertigen Raum in dem sich das Grab des letzten Hausherrn befindet. Dann geht es weiter nach Orléans. Bei Olivet können wir gerade noch einen Stellplatz für unser Zelt ergattern, denn eigentlich ist es hier komplett voll. Wir stellen das Zelt auf. Wieder mal Zeit für einen Supermarkt. Auf den Weg in die Stadt halten wir an einen riesigen Auchan. Dann erkunden wir ein wenig die Stadt und gehen Essen. Die Entscheidung war schwer und führt zur Diskussion aber dann essen wir lecker gefüllte Kartoffeln und ein Sorbet. Es ist schon fast 12.00 Uhr nachts als wir wieder am Campingplatz ankommen und das Auto draußen parken müssen.