Infos über die Benutzung von Elektrobooten

Schlauchboot Navigator III

Das Boot besteht aus extra stabilen, seewasserfesten und ölbeständigen Heavy-Gauge PVC Material. Mit 3-lagigem Material für hohe Festigkeit und Stabilität, die Außenlagen sind aus extra starkem Heavy-Gauge PVC. Das Innenlagenmaterial ist aus Polyester-Mesh.

Rhino VX 44

Der Rhino VX zeichnet sich durch einen optimierten Stromverbrauch aus, was einen längeren Betrieb bei gleicher Batterie-Kapazität garantiert.

Geschaltet und gelenkt wird der Motor über die teleskopierbare Pinne mit 5 Vorwärts- und zwei Rückwärtsgängen.

Der Motor kann mittels Knopfdruck hochgeklappt werden, die Eintauchtiefe des Propellers ins Wasser sowie der Lenkdruck sind stufenlos einstellbar.

Mit Ladekontroll-Display!

  • 360° schwenkbarer Steuerkopf
  • mit Stahlschaft
  • mit Ladekontrolldisplay
  • Leistung/Schub (W/kp): siehe Tabelle
  • Länge Batteriekabel:2,00m
  • Gewicht 9,55 kg
  • Schaftlänge 0,91 m

 

Technische Daten VX 44
Fahrstufe Ampere Leistung Watt Schub lbs Schub kp
1. Stufe 12 A 105 8,8 4,00
2. Stufe 14 A 126 11,0 5,00
3. Stufe 25 A 220 22,0 10,00
4. Stufe 28 A 237 25,9 11,80
5. Stufe 52 A 290 44,0 20,00

Rhino Cobold V18

Der Cobold Elektro-Boots-Motor wurde speziell für leichte, kleine Boote und Schlauchboote entwickelt.
Die Handhabung des Rhino Cobold ist insgesamt außerordentlich einfach, bequem und zudem sicher.

Der knuffige Nachwuchs der Rhino-Außenbord-Motoren-Palette! Klein, handlich und doch effektiv. Mit seinen 18 lb Schub ist er gerade für den Betrieb an Schlauchbooten oder Kanus konzipiert. Wie seine großen Brüder zeichnet sich der Cobold durch einen optimierten Stromverbrauch aus, was einen längeren Betrieb bei gleicher Batterie-Kapazität garantiert. Er verfügt über einen Schalter für „vorwärts“, „aus“ sowie „rückwärts“.

Stausee Hohenfelden

Elektroboot Stausee Hohenfelden


In der Saison vom 15.05. – 15.09. ist das Befahren vom See mit Schlauchboot mit Elektromotor erlaubt.

Einlass erfolgt über die Kasse am Strandbad.

Erwachsener 3,00 €, Ermäßigt 1,50 €



Tegernsee

Elektroboot am Tegernsee


Das Befahren des Tegernsses mit einem Elektroboot ist möglich. Urlaubsgenehmigungen erteilt der Landkreis Miesbach. (siehe Link)

http://www.landkreis-miesbach.de/media/custom/221_584_1.PDF?1279620157

Das privatrechtliche Nutzungsentgelt in Höhe von 10,00 € für das Befahren des Tegernsee und des Schliersees wird von der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen, Außenstelle Chiemsee, Bernauer Str. 5, 83209 Prien (Gewässereigentümer) erhoben. Mit Erteilung der öffentlich-rechtlichen Genehmigung erhalten Sie vom Gewässereigentümer einen privatrechtlichen Gestattungsver-trag mit Überweisungsträger.



Waginger See

Elektroboot am Waginger See  

Genehmigungen für ein Elektroboot am Chiemsee erteilt das Landratsamt Traunstein.

Antrag auf Genehmigung eines Wasserfahrzeuges

Die Kosten belaufen sich auf ca. 25 EUR für eine dauerhafte Nutzung (10 Jahre). Die Genehmigungen lassen sich auch per Mail bekommen.

Desweiteren benötigt man für eine dauerhafte Genehmigung noch eine privatrechtliche Zulassung der Bayrischen Schlösser und Seenverwaltung.

Bayerische Schlösserverwaltung

Gastgenehmigungen sind möglich.

Anschrift:

Landratsamt Traunstein
SG 5.36 - Untere Verkehrsbehörde
Gabelsbergerstr. 8
83278 Traunstein

http://www.traunstein.com/wTraunstein/

Öffnungszeiten:


Montag: von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Mittwoch: von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Donnerstag: von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag: von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr


Schifffahrt auf dem Waginger See:

  • Genehmigung/ Zulassung von Segel- und Elektromotorbooten
  • Genehmigung von Booten mit Verbrennungsmotor nur noch für Rettungs- und Hilfsdienste
  • Genehmigung von Arbeits- und Begleitbooten für Segelschulen, Wassersportvereine, Bootswerften und das THW


Chiemsee

Elektroboot am Chiemsee   

Genehmigungen für ein Elektroboot am Chiemsee erteilt das Landratsamt Traunstein.

Antrag auf Genehmigung eines Wasserfahrzeuges

Die Kosten belaufen sich auf ca. 25 EUR für eine dauerhafte Nutzung (10 Jahre). Die Genehmigungen lassen sich auch per Mail bekommen.

Desweiteren benötigt man für eine dauerhafte Genehmigung noch eine privatrechtliche Zulassung der Bayrischen Schlösser und Seenverwaltung.

Bayerische Schlösserverwaltung

Gastgenehmigungen sind möglich.

Anschrift:

Landratsamt Traunstein
SG 5.36 - Untere Verkehrsbehörde
Gabelsbergerstr. 8
83278 Traunstein

http://www.traunstein.com/wTraunstein/

Öffnungszeiten:


Montag: von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Mittwoch: von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Donnerstag: von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag: von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr


Schifffahrt auf dem Chiemsee:

  • Genehmigung/ Zulassung von Segel- und Elektromotorbooten
  • Genehmigung von Booten mit Verbrennungsmotor nur noch für Rettungs- und Hilfsdienste (z.B. Wasserwacht, DLRG, FFW), Berufsfischer sowie Insulaner (Personen mit Hauptwohnsitz auf der Frauen- oder Herreninsel)
  • Genehmigung von Arbeits- und Begleitbooten für Segelschulen, Wassersportvereine, Bootswerften und das THW


Ammersee

Elektroboot am Ammersee

Um ein Elektroboot für den Ammersee anmelden zu können, ist ein Antrag auf Genehmigung im Landratsamt auszufüllen (das Formular wird Ihnen gerne bei Bedarf übersandt).

Außerdem ist ein privatrechtlicher Gestattungsvertrag mit der Schlösser- und Seenverwaltung abzuschließen, da diese für das Befahren des Ammersees ein jährliches Wassernutzungsentgelt erhebt.

Die Höhe können Sie der Tabelle unten entnehmen.
 
Sollten Sie Interesse an einer Anmeldung haben, wenden Sie sich bitte an die u.g. Kontakte

Melanie Winterholler
Landratsamt Landsberg am Lech
SG 42 - Wasserrecht
Von-Kühlmann-Str. 15
86899 Landsberg am Lech
Tel. 08191/129-309
Fax 08191/129-5309

Tabelle für das jährlich zu entrichtende Entgelt
für die Nutzung von staatseigenen Gewässern (Ammersee)

Privat genutzte Motorboote:
           
1.    mit Elektromotor       
           
    unter 2 kW    93,62 €   
           
    ab 2 kW    131,06 €   
           
    ab 10 kW    225,58 €   
           
    zzgl. für jedes weitere angefangene kW    5,90 €   
           
           
2.    mit Verbrennungsmotor       
           
    unter 7 kW    280,79 €   
           
    ab 7 kW    327,60 €   
           
    zzgl. für jedes weitere angefangene kW    9,36 €   
           
    ab 50 kW    730,10 €   
           
    zzgl. für jedes weitere angefangene kW    7,50 €        
           
zuzüglich der gesetzlichen MWSt.
           

Es ist möglich den Ammersee mittels Urlaubergenehmigung zu befahren.

Diese Genehmigung kann für Segel- und Elektroboote erteilt werden. Pro Person kann die Urlaubergenehmigung einmal im Jahr für höchstens vier Wochen am Stück erteilt werden.

Ein Antragsformular muss vollständig ausgefüllt und gut leserlich beim Landratsamt ca. 2 Wochen vor Antritt eingereicht werden.

Die Urlaubergenehmigung kostet pro Woche 12,50 € zzgl. 3,50 € für die Zustellung (einmalig).

 

Weitere Beiträge ...

Unterkategorien

Seite 1 von 2